Für üsi Familie

Damit eröffnet er vielen Familien eine neue Welt, in der gegenseitiger Respekt, Echtheit, Achtsamkeit, Integrität, gestärkte und zufriedene Persönlichkeiten, Lebendigkeit, nährende und dauerhafte Beziehungen hervor gehen.

Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass sich dies oft auf ungeahnt lustvolle, lebendige Weise umsetzen lässt und tiefgreifende Veränderungen mit sich bringt.

Warum brauchen wir neue Wege in der Erziehung

Eltern von heute wurden selbst mit Moral zu Gehorsam erzogen. Kinder von heute brauchen mehr denn je ein starkes Selbstwertgefühl. Eltern wünschen sich, dass Ihre Kinder selbstbewusst, eigenverantwortlich, mit Freude und als starke Persönlichkeiten ihren Weg gehen. Dazu braucht es Eltern, die helfen Integrität und Persönlichkeit zu stärken. Ein Umfeld in dem Kinder ein Nein üben können. Sie brauchen Menschen, die ihnen ein Ja zu sich selbst vorleben und sie darin unterstützen, sich selbst gut kennen zu lernen. Damit dies gelingt, sind die Eltern gefordert, einen Weg vom Gehorsam zur Verantwortung zu finden.

Was ich oft antreffe

In der heutigen Zeit sind Eltern wegen der Entwicklung und Bildung ihrer Kinder sehr unter Druck. Der Blick von Eltern und Institutionen gehen immer stärker dahin, was ein Kind kann und was noch nicht. Dies können schulische, körperliche, oder soziale Fähigkeiten sein, sowie das Benehmen und Gehorchen. Dies beginnt jedoch schon im Erwerben von Fähigkeiten im Kleinkindesalter. „Das Problem" und „das Beheben des Problems" steht dadurch wie ein grosses Bild vor dem Kind und der Beziehung zu ihm. Das sehe ich von leichten bis zu ausgeprägten Formen, wo das Kind als Person kaum mehr gesehen wird.

Solange wir in Erziehung und Begleitung die Aufgabe sehen, solche „Probleme oder Defizite" zu erfassen und mit Förderungen und Therapien zu beheben, ergibt sich oft eine Abwärtsspirale. Diese führt leider zum Gegenteil von dem, was wir beabsichtigt haben. Die Wirkung geht auf Kosten des Selbstwertgefühls der Kinder.

«Wir müssen lernen auszudrücken, wer wir sind und wofür wir stehen, statt unseren Kindern vermitteln zu wollen, wie sie sein sollten.»

Was Kinder brauchen

Kinder brauchen Vorbilder, die Eindruck machen. Dies tun sie wenn sie sich authentisch und echt verhalten. Kinder sollen erleben, wie Verantwortung übernommen wird, wie mit Konflikten, Herausforderungen, Beziehungen und Gefühlen umgegangen wird. Dabei kommt es mehr auf das Wie als das Was an.

Kinder brauchen Menschen und Raum, in dem sie sich erfahren, ausprobieren und erleben können. Dies schenkt ihnen die Möglichkeit, durch Erfahrungen zu lernen und daran zu wachsen.

«Kinder lernen vor allem durch das was, Eltern tun, weniger durch das, was sie sagen.»
Jesper Juul

Für Eltern gilt es jeden Tag auf's Neue, sich den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder zu stellen und gleichzeitig im Blick zu behalten, was sie wirklich brauchen. Dank praxiserprobten Erkenntnissen und Werten von familylab wird klarer, was Kinder wirklich brauchen. Ein elementarer Baustein für eine gesunde Entwicklung von Kindern.

«Kinder wissen oft, was sie wollen, jedoch weniger was sie brauchen.»
Jesper Juul

Was Eltern brauchen

Generell ist es so, dass Erziehung heute ganz andere Forderungen an Eltern stellt, als zu der Zeit in der diese noch selbst Kinder waren. Durch diesen Generationenwandel und die ganz anderen Anforderungen von aussen wird die heutige Erziehung von Eltern ganz neu definiert. Dies ist eine grosse Chance. Die Schwierigkeit besteht nur darin, dass es noch kaum Vorbilder gibt, an denen man sich orientieren kann.

Herkunft, Prägungen, Umfeld und viele weitere Einflussfaktoren schaffen für alle Eltern ganz individuelle Herausforderungen. Dazu kommen persönliche Werte, die verschieden und individuell gewichtet werden. Ebenfalls werden Beziehungen ganz unterschiedlich gelebt.

Eltern von heute brauchen echte Alternativen, die das alles mit einschliessen und berücksichtigen.

Was ich allen Eltern von heute wünsche, ist Raum, Zeit und ein ruhiges Feld ausserhalb der Familie, in dem sie sich reflektieren, auseinandersetzen und Situationen beleuchten können. Ich wünsche ihnen Gelegenheiten, wo sie sich Wissen und Inspiration holen können, welche mit ihren persönlichen Werten und Ihrer eigenen Art so verschmelzen, dass diese authentisch und lebendig ins Familienleben integriert werden. Ich wünsche ihnen die Möglichkeit und Freiheit, neue Wege in der Erziehung zu gehen, die ihre Beziehungen untereinander stärken und lebendig halten.

«Es ist nicht leicht, liebevolle Gefühle in liebevolle Handlungen zu bringen, so dass sie vom Gegenüber auch als liebevoll erlebt werden.»
Jesper Juul

Dies hat nichts mit lieblich sein zu tun, sondern eher mit Echtheit, Offenheit, Authentizität und Integrität. So werden Beziehungen zu wahrhaften Bereicherungen.

Praxis LebensArt | Hinterbergstrasse 9 | 6330 Cham | Tel. 056 668 99 08 | Impressum | Webdesign